Gast
Deutsch English






Der Gallusturm



Gallusturm Bad Säckingen Der Gallusturm wurde im Jahre 1343 errichtet.


 Nach einem furchtbaren Hochwasser 1342 wurde


 der Gallusturm als Schutzwall gegen das Wasser


 des Rheins gebaut. Die Schießscharten, welche


 man im Turm vorfindet, deuten darauf hin, dass


 der Turm in das Konzept der Stadtbefestigung mit


 eingeschlossen wurde.




 Nachdem in der Zeit von Mai bis Juni 1972


 vorbereitende Planungen und Besprechungen mit


 den Behörden stattgefunden hatten, beschloss am


 11. September 1972 der Zunftrat den Ausbau des


 Turms. Bereits im Oktober 1972 waren die


 Aushubarbeiten beendet.





Mit der Fertigstellung des Innenausbaus im Dezember 1973 und den


Außenarbeiten im Februar 1974 wechselte der Gallusturm endgültig seine


Funktion. Während er früher als Schutz gegen Wasser und Feind fungierte, stellte


er nun ein Bollwerk gegen Trübsal dar.


Heute dient der Turm als Zunftstube und kann für Festlichkeiten gemietet


werden. Über die Fasnachtszeit ist er natürlich die Hochburg der Säckinger


Saalfasnacht.



Gallusturm innen